Akademisches Lehrkrankenhaus der Philipps Universität Marburg
Diese Website nutzt Cookies, um bestmögliche Funktionalität bieten zu können. Weiterlesen …

Klinik für Anästhesiologie & Intensivmedizin Ablauf Station/OP

Nach dem Gespräch mit dem Patienten legt der Anästhesist fest, ob zusätzlich vor der Operation leichte Beruhigungsmedikamente verabreicht werden sollen. Diese Medikamente bewirken, dass die natürliche Aufregung vor einer Operation reduziert wird.

An der Umbettschleuse wird der Patient vom OP- und Anästhesiepflegepersonal in Empfang genommen, auf einem für die Operation geeigneten OP-Tisch gelagert und in den sogenannten Einleitungsraum gefahren. Hier wird zunächst eine EKG-Überwachung, eine automatische Blutdruckmessung und eine Sauerstoffsättigungsmessung (=Messung des im Blut enthaltenen Sauerstoffs) "angeschlossen”. Zusätzlich wird eine intravenöse Kanüle gelegt und eine Infusionslösung angekoppelt.