Akademisches Lehrkrankenhaus der Philipps Universität Marburg
Diese Website nutzt Cookies, um bestmögliche Funktionalität bieten zu können. Weiterlesen …

Die Ausbildung zum Gesundheits- und Krankenpfleger

Zugangsvoraussetzungen

  • Gesundheitliche Eignung
  • Einen Realschulabschluss oder eine gleichwertige abgeschlossene  Schulbildung
  • Einen Hauptschulabschluss zusammen mit:
  • Einer Berufsausbildung mit einer vorgesehenen Ausbildungsdauer von mindestens zwei Jahren oder
  • Einer abgeschlossenen Ausbildung in der Krankenpflegehilfe bzw. in der Altenpflegehilfe

Weitere Voraussetzungen: Wünschenswert ist ein Praktikum in einer pflegerischen Einrichtung.

Ausbildungsbeginn: 1. Oktober

Ausbildungsdauer: 3 Jahre

Bezugslehrersystem

Eine Besonderheit am Schulzentrum für Pflegeberufe: Die individuelle Begleitung und Förderung während der dreijährigen Ausbildung findet durch das Bezugslehrersystem statt. Im Bezugslehrersystem werden die Auszubildenden vom Aufnahmeverfahren bis zur Prüfung persönlich begleitet.
Jeder Auszubildende wird einem Bezugslehrer zugeordnet, dieser ist sowohl Ansprechpartner in der theoretischen als auch in der praktischen Ausbildung.

Staatliche Prüfung

Die Abschlussprüfung besteht aus unterschiedlichen Prüfungsteilen: der schriftlichen Prüfung, der praktischen Prüfung und der mündlichen Prüfung.

Ausbildungsvergütung

Die Ausbildung wird nach TVAöD-BT-Pflege vergütet. In der Gesundheits- und Krankenpflege beträgt die Ausbildungsvergütung zur Zeit monatlich im 1. Ausbildungsjahr 975,69 €, im 2. Ausbildungsjahr 1.037,07 € und im 3. Ausbildungsjahr 1.138,38 €.

Urlaub

Der Urlaubsanspruch richtet sich nach dem TVöD. Der Urlaub ist nicht an die hessischen Schulferien angegliedert.