Akademisches Lehrkrankenhaus der Philipps Universität Marburg
Diese Website nutzt Cookies, um bestmögliche Funktionalität bieten zu können. Weiterlesen …

Die Leitung des Kreiskrankenhauses

Geschäftsführer des Kreiskrankenhauses ist Ralf Schulz. Zur Klinikleitung gehören ferner Ärztlicher Direktor Dr. med. Hannes Gabriel und Pflegedienstleiter Andreas Nerowski. Aufgaben innerhalb der Geschäftsführung übernehmen ferner Prokurist Werner Bergener und Matthias Müller, CFO mit Handlungsvollmacht.

Die Klinikleitung

Ralf Schulz

Ralf Schulz Geschäftsführer

0 64 51-55 215 06451- 55 244 E-Mail schreiben

Dr. Hannes Gabriel

Chefarzt Dr. med. Hannes Gabriel Ärztlicher Direktor

06451 - 55 410 06451 - 55 462 E-Mail schreiben

Andreas Nerowski

Andreas Nerowski Pflegedienstleiter

06451 55 463 06451 - 55 244 E-Mail schreiben

Auszüge aus unserem Leitbild

Das Kreiskrankenhaus Frankenberg hat sich in den vergangenen Jahrzehnten zu einem modernen medizinischen Leistungszentrum entwickelt. Wir tragen in hohem Maße Verantwortung für die medizinische Versorgung der Menschen, die hier leben und sich hilfe- und ratsuchend an uns wenden.

Die Erwartungen unserer Patienten sowie unserer Leistungspartner möchten wir zielgerichtet erfüllen und verpflichten uns zur Umsetzung der Inhalte unseres Leitbildes. Unsere Patienten stehen im Mittelpunkt unseres Handelns. Wir bieten der Bevölkerung eine hochwertige medizinische und pflegerische Versorgung. Dabei fühlen wir uns den Menschen dieser Region besonders verpflichtet.

Das Ziel unserer Arbeit ist es, die Gesundheit unserer Patienten wieder herzustellen, zu erhalten und zu fördern. Unsere Patienten sollen sich bei uns wohl fühlen, dies kann nur in einer Atmosphäre gegenseitigen Respekts und Vertrauens gelingen.

Menschliche Zuwendung ist uns ebenso wichtig wie qualifizierte Leistungen nach aktuellem Wissensstand. In verständlicher Sprache informieren wir unsere Patienten und ihre Angehörigen über alle für die Genesung notwendigen Untersuchungen und Behandlungen und respektieren ihre Entscheidungen. Wir wissen, dass Heilung nicht immer möglich ist. Diese Erkenntnis zu ertragen und anzunehmen ist schwer, für den Patienten wie für uns.

Wir werden alles tun, um die Lebensqualität zu erhalten, das Leiden zu lindern und den Kranken und Sterbenden auf menschliche Weise zur Seite zu stehen. Am Ende der Krankenhausbehandlung unterstützen und beraten wir die Patienten und ihre Angehörigen auch hinsichtlich der Versorgung und Gesunderhaltung nach der Entlassung. Die Würde und den Willen des einzelnen Patienten achten wir in jeder Lebensphase, unabhängig von Geschlecht, Religion, nationaler Herkunft, sozialen Lebensumständen und Alter.