Akademisches Lehrkrankenhaus der Philipps Universität Marburg
Diese Website nutzt Cookies, um bestmögliche Funktionalität bieten zu können. Weiterlesen …

Fortbildung: „Bewegungsübergänge und Positionierung nach dem Bobath-Konzept“

An Pflegefachkräfte und Therapeuten richtet sich eine Bobath-Fortbildung, die das Kreiskrankenhaus Frankenberg am 19. und 20. April 2018 veranstaltet. Titel des zweitägigen Kurses: „Bewegungsübergänge und Positionierung nach dem Bobath-Konzept“.

Im Alltag mit schwerbetroffenen Patienten stellen Bewegungsübergänge oft eine Herausforderung für Pflegefachkräfte und Therapeuten dar. Ebenso die Positionierung, denn der Patient sollte nicht nur bequem und schmerzfrei liegen, sondern die Positionierung sollte Stabilität geben und Bewegung erleichtern.

Die Vermittlung von praktischen Fähigkeiten bei Bewegungsübergängen und der Positionierung sind Schwerpunkte dieses Kurses. Sie erfolgt durch Demonstrationen und die Arbeit der Kursteilnehmer untereinander. Gliederung: Einführung in das Bobath-Konzept, Bewegungsübergänge, Positionierung auf der mehr betroffenen Seite, Positionierung auf der weniger betroffenen Seite, Positionierung auf dem Rücken.

Die insgesamt 16 Unterrichtseinheiten á 45 Minuten umfassende Fortbildung – am 19. und 20. April 2018 jeweils von 8.30 bis 16.30 Uhr - wird geleitet von Kirstin Klem, Lehrerin für Pflegeberufe und Praxisbegleiterin Bobath BIKA®. Mitzubringen ist bequeme Kleidung. Die Teilnehmerzahl ist auf acht begrenzt.  Die Teilnahmegebühren belaufen sich auf 150 Euro, für Mitarbeiter des Kreiskrankenhauses ist der Kurs kostenfrei.

Anmeldungen sind zu richten an Heike Kümmel, per E-Mail unter h.kuemmel@krankenhaus.de, telefonisch unter 06451 – 55 – 511.

Zurück