Akademisches Lehrkrankenhaus der Philipps Universität Marburg

Neue Patientenfürsprecherin am Kreiskrankenhaus Frankenberg

Die neue Patientenfürsprecherin Ingeborg Ochse (links im Bild) wurde von Pflegedienstleiterin Silvia Vesper begrüßt. Foto: Stephanie Böhme

Ingeborg Ochse auch bei den „Grünen Damen und Herren“ aktiv

Schon vor einigen Wochen wurden die neuen Patientenfürsprecher im Landkreis gewählt. Für das Kreiskrankenhaus in Frankenberg hat das Amt dankenswerter Weise Frau Ingeborg Ochse übernommen. Frau Ochse ist gebürtige Bottendorferin und ist nun im Ruhestand wieder in ihren alten Heimatort gezogen. Hier möchte sie sich sozial engagieren und wird als Patientenfürsprecherin und im ehrenamtlichen Besuchsdienst der „Grüne Damen und Herren“ im Kreiskrankenhaus aktiv.

Frau Ochse hat bereits von 1974 bis 1980 als Medizinische Fachangestellte im Kreiskrankenhaus gearbeitet. Es folgten mehrere Aus- und Weiterbildungen, zunächst zur Pflegefachkraft in Frankfurt und dann zur Lehrkraft für Pflegeberufe in Marburg. Ihre Beförderung zur stellvertretenden Pflegedienstleitung hat sie bewogen, nebenberuflich das Studium für Pflegemanagement zu absolvieren. Dieses nutzte sie dann nach ihrem Umzug nach Wuppertal, um in Solingen 18 Jahre lang eine Pflegeeinrichtungen mit vier Häusern und bis zu 320 Pflegebedürftigen zu leiten.

Frau Ochse ist sich ihrer verantwortungsvollen Aufgabe bewusst: „Ich freue mich, jetzt nach meinem aktiven Berufsleben, zurückzukehren an den Ort des Beginns meiner beruflichen Tätigkeit. Genau hier möchte ich meine Erfahrungen einbringen und mich für die Anliegen der Patienten in vermittelnder Funktion einsetzen. Ich erwarte eine gute Zusammenarbeit.“

Die Pflegedienstleiterin des Kreiskrankenhauses Silvia Vesper hieß Frau Ochse herzlich willkommen und freut sich auf die Zusammenarbeit. „Frau Ochse bringt jede Menge Erfahrungen mit, im Umgang mit Patienten oder Pflegebedürftigen und ihren Angehörigen. Gleichzeitig kennt sie die organisatorischen und personellen Gegebenheiten im Gesundheitssektor aus der Perspektive der Verantwortlichen. Für ihr Amt als Patientenfürsprecherin, die als Vermittlerin zwischen Patienten und Ärzten oder der Klinikleitung fungiert, sind das beste Voraussetzungen.“

Frau Ochse ist für die Patienten auf folgenden Wegen erreichbar:

  • Telefon: 06451 - 4084518
  • E-Mail: ingeborg.ochse@online.de
  • Briefkasten „Patientenfürsprecher“ im Treppenhaus, Ebene Haupteingang, gegenüber den Fahrstühlen.

Grüne Damen und Herren

Natürlich kann man sie auch direkt im Haus ansprechen, denn Frau Ochse wird als ehrenamtliche „Grüne Dame“ regelmäßig auf den Stationen im Kreiskrankenhaus unterwegs sein. Der ehrenamtliche Besuchsdienst der „Grünen Damen und Herren“ ist nun nach einer langen Corona bedingten Zwangspause wieder aktiv. Frau Petra Eckel und ihr Team freuen sich auf weitere Freiwillige, die einige Stunden in der Woche Zeit haben, sich um Patientinnen und Patienten zu kümmern und sie bei ihrem Aufenthalt in der Klinik zu unterstützen. Das kann durch ein Gespräch, Trost und Beistand, Vorlesen oder einen gemeinsamen Spaziergang sein. Insbesondere für Patienten, bei denen keine regelmäßigen Besuche von Angehörigen möglich sind, ist das eine wertvolle Hilfe.

Weitere Informationen und die Kontaktdaten der Ansprechpartnerin der „Grünen Damen und Herren“ Frau Eckel finden Sie hier.

Zurück