Akademisches Lehrkrankenhaus der Philipps Universität Marburg

Vorschulkinder des Rennertehäuser Kindergartens besuchen das Kreiskrankenhaus

Den Kindern die Angst vor dem Arztbesuch nehmen: Dieses Anliegen verfolgt der Kindergarten in Rennertehausen mit den Besuchen der Frankenberger Teddyklinik, die einmal im Jahr von Marburger Studenten in der Ederberglandhalle organisiert wird. Dass sie im Fall der Fälle auch keine Scheu vor einer Behandlung im Krankenhaus haben müssen, erfuhren zehn Vorschulkinder in dieser Woche beim Besuch des Kreiskrankenhauses in Frankenberg. In Begleitung der Erzieherinnen Elke Fascher und Sophia Huhn erkundeten die Mädchen und Jungen zunächst die Röntgenabteilung. Kindgerecht erklärte Leiterin Andrea Schreiner die Funktion eines Kernspintomografen und zeigte am Computer digitale Röntgenbilder. OP-Managerin Karin Felski gewährte den Vorschulkindern einen Blick in den OP-Bereich. In besonderer Erinnerung dürfte die Mädchen und Jungen jedoch der Besuch in der chirurgischen Ambulanz bleiben. Denn die Krankenschwestern Sabine Drössler und Irene Hallenberger legten allen Kindern – die wollten – Gipsschienen an.

Zurück