Akademisches Lehrkrankenhaus der Philipps Universität Marburg

Inkontinenz (Stuhl und Urin), praktische Fragen

Fortbildung: Inkontinenz (Stuhl und Urin) praktische Fragen

Die Veranstaltung ist mit 3 Fortbildungspunkten durch die Landesärztekammer Hessen anerkannt.

Sehr geehrte Kolleginnen und Kollegen,

die Inkontinenz stellt eine erhebliche sozioökonomische Belastung dar. Die Stuhlinkontinenz bezeichnet man als ein unfreiwilliger Abgang von flüssigem oder festem Stuhl und / oder unwillentlicher Abgang von Gas. Trotz der hohen Prävalenz von insgesamt bei 7–15 %, in Krankenhäusern bis zu 30 % und in Pflegeheimen bis zu 70 % bleibt das Thema für viele Patient*Innen ein Tabu.1

Bei der Urininkontinenz oder Harninkontinenz kommt es zu unbemerktem oder unkontrollierbarem Harnabgang. Frauen sind viel häufiger davon betroffen als Männer.2 Einteilungen der Inkontinenz sind anhand der Ursachen, der Pathophysiologie bzw. der Art der Inkontinenz möglich. Die Kontinenzfunktion, wird durch die Anatomie des Beckenbodens und Anorektums, die rektale Sensibilität und die Compliance bestimmt, wobei häufig mehrere Kontinenzfunktionen gestört sind. Die Therapie richtet sich nach der jeweiligen Symptomatik und sollte multidisziplinär in Zusammenarbeit mit Gastroenterologen, Chirurgen, Gynäkologen, Urologen, Physiotherapeuten und Psychologen erfolgen.

Die Indikation zu chirurgischen Maßnahmen stellt sich erst nach ausführlicher Diagnostik und Ausschöpfung aller konservativen Möglichkeiten 1.

Um Ihnen eine ortsnahe aktuelle Fortbildung zu ermöglichen, freuen wir uns, dass wir Ihnen die Gelegenheit bieten können, Ihr Wissen im Kreiskrankenhaus Frankenberg aufzufrischen. Wir sind uns sicher ein durchaus interessantes Programm zusammengestellt zu haben und würden uns freuen, wenn Sie am 17. April um 15:00 Uhr teilnehmen könnten.

Mit freundlichen Grüßen

Dr. med. A. Radzikhovskiy

 

1) Frieling T (2016) Incontinence—etiology, diagnostics and therapy. Dtsch Med Wochenschr 141:1251–1260

2) https://www.hirslanden.com/de/international/krankheitsbilder/urininkontinenz.html

Programm

15:00 Uhr Begrüßung
15:15 Uhr Anale Inkontinenz, Behandlung in der Klinik
16:00 Uhr Beckenbodenschwäche, Urininkontinenz
16:45 Uhr Kaffeepause
17:00 Uhr Die Anale Irrigation (PAI oder TAI) und unser Peristeen System
17:30 Uhr Beschwerden im Analbereich: von Hämorrhoiden zu Inkontinenz
18:30 Uhr Ende der Veranstaltung
  Wir halten für Sie einen Snack und Getränke bereit.

Referenten

  • Dr. med. Arkadiy Radzikhovskiy, CA Klinik für Allgemein- und Viszeralchirurgie, KKH Frankenberg GgmbH, Forststraße 9, 35066 Frankenberg (Eder)
  • Dr. med. Volker Aßmann , CA Klinik Gynäkologie und Geburtshilfe, Ärztlicher Direktor, KKH Frankenberg GgmbH, Forststraße 9, 35066 Frankenberg (Eder)
  • Dr. med. Sabine Hartig, Proktologisch Chirurgische Praxis, Marktplatz 15, 34225 Baunatal
  • Andreas Spratte, Gebietsmanager Vertrieb Stomaversorgung Sales OC Middle,
    „Coloplast“ Coloplast GmbH, Am Neumarkt 42, 22041 Hamburg,

Organisatorisches

Termin     17.04.2024 - 15:30 bis 18:30 Uhr
       
Tagungsort     Café am Goßerg im
Kreiskrankenhaus Frankenberg
Forststraße 9
35066 Frankenberg (Eder)
       
Zertifizierung     Die Veranstaltung wurde mit 3 Fortbildungspunkten
durch die Landesärztekammer Hessen anerkannt.
       
Kosten     Die Veranstaltung ist gebührenfrei.
       
Anmeldung     bequem über unten stehendes Anmeldeformular
       
Fragen
    Wir stehen für Ihre Fragen rund um das Organisatorische zu dieser Veranstaltung gerne zur Verfügung: kommunikation@krankenhaus-frankenberg.de

 

Wichtiger Hinweis

Die Inhalte dieser Veranstaltung mit der Ausnahme der Vorstellung des Produkts „Peristeen“ der Firma „Coloplast“ werden produkt und dienstleistungsneutral gestaltet. Wir bestätigen, dass die wissenschaftliche Leitung und die Referenten potentielle Interessenkonflikte gegenüber den Teilnehmern offenlegen. Es besteht kein Sponsoring der Veranstaltung.

Ihre Ansprechpartner

Porträt Dr. Arkadiy Radzikhovsky, Chefarzt Allgemein- und Viszeralchirurgie

Dr. med. Arkadiy Radzikhovskiy Chefarzt Allgemein- & Viszeralchirurgie Facharzt für Allgemeine Chirurgie und Viszeralchirurgie

Unternehmenskommunikation

06451 - 55 380

Zurück

Anmeldung

Wenn Sie die Fortbildungspunkte erhalten möchten, können Sie uns gerne hier schon Ihre EFN eintragen.

Detaillierte Informationen zum Umgang mit Nutzerdaten finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.