Akademisches Lehrkrankenhaus der Philipps Universität Marburg

Presseveröffentlichungen

Die Grippe-Schutzimpfung rückt in diesem Jahr durch die Corona-Pandemie verstärkt in die Aufmerksamkeit der Öffentlichkeit. Die Chefärztin der Klinik für Innere Medizin am Kreiskrankenhaus Frankenberg Frau Dr. Elisabeth Pryss erklärt die Zusammenhänge. Eine starke Grippewelle könnte in unserem Gesundheitssystem zur Überlastung führen, wenn zeitgleich viele Sars COVID 2-Patienten im Krankenhaus behandelt werden müssen.

15 Schülerinnen des Schulzentrums für Pflegeberufe am Kreiskrankenhaus Frankenberg haben am 23.09.2020 ihre dreijährige Ausbildung zur Gesundheits- und Krankenpflegerin erfolgreich abgeschlossen. Zum bestandenen Examen gratulierten der Landrat Dr. Kubat, die Geschäftsführerin Frau Janson, Frau Vesper von der Pflegedienstleitung und Herr Hesse vom Betriebsrat.

Unter den Mitarbeitern des Kreiskrankenhauses gibt es einige begeisterte Radfahrer. Deshalb ist es natürlich Ehrensache, dass sich die Mitarbeiter des Kreiskrankenhauses auch am Stadtradeln beteiligen. Unter dem „Captain“ Nico Binder haben sich schon etliche Mitarbeiter für das Team Kreiskrankenhaus Frankenberg registriert. Der Betriebsrat freut sich, wenn sich auch pensionierte Mitarbeiter dem Team anschließen.

Die hessische Landesregierung hat das offizielle Besuchsverbot für Krankenhäuser gelockert. Nachdem geplante Operationen und ambulante Termine seit einiger Zeit wieder mehr und mehr durchgeführt werden dürfen, geht das Kreiskrankenhaus mit den neuen Regelungen für Besucher nun einen kleinen Schritt weiter in Richtung Normalität.

Das Kreiskrankenhaus Frankenberg hat eine neue Geschäftsführerin: Margarete Janson hat am 1. Juli dieses Jahres die Leitung der Kreisklinik in der Philipp-Soldan-Stadt übernommen. Sie löst damit Gerhard Hallenberger ab, der das Haus seit Januar 2018 geführt hat und bald in den Ruhestand verabschiedet wird.

Am Dienstagabend um 22.25 Uhr erblickte das 300. Baby in diesem Jahr im Kreißsaal des Kreiskrankenhauses das Licht der Welt. Über die Geburt des kleinen Jonas freuen sich die Eltern Kornelia und Heinz-Josef Mönig und ganz besonders die „große“ Schwester Theresia.