Akademisches Lehrkrankenhaus der Philipps Universität Marburg

Presseveröffentlichungen

„Herz außer Takt“ - Vorträge beim Herztag am 02.11.2018

Frankenberg, 26. Oktober 2018. Der Herztag findet in diesem Jahr am 2. November in der Ederberglandhalle statt. Auf die Zuhörer warten ab 14.30 Uhr, wie schon in den Jahren zuvor, interessante ärztliche Vorträge rund um das Thema Herzgesundheit. Im Mittelpunkt steht das von der Deutschen Herzstiftung ausgegebene Motto: „Herz außer Takt“ – Vorhofflimmern und Gerinnungshemmung.

Wer die Diagnose Vorhofflimmern erhält ist nicht allein. Die Erkrankung betrifft allein in Deutschland fast zwei Millionen Menschen, wobei nur die Hälfte der Betroffenen die typischen Symptome wie Herzrasen oder –stolpern, Luftnot, Brustschmerzen und Abgeschlagenheit bewusst spürt.

 

„Herz außer Takt“ - Herztag am 02.11.2018

Frankenberg, 7. Oktober 2018. Der „Herztag“ in der Ederberglandhalle ist schon eine feste Institution: Zum 17. Mal lädt das Kreiskrankenhaus Frankenberg im Rahmen der „Herzwochen der Deutschen Herzstiftung“ zu einer Informationsveranstaltung ein. Das Thema lautet diesmal:“ Herz außer Takt“. Am Freitag, 2. November 2018, um 14.30 Uhr referiert Dr. Elisabeth Pryss, Chefärztin der Klinik für Innere Medizin mit dem Schwerpunkt Kardiologie, zum Thema „Vorhofflimmern und Gerinnungshemmung“.

Vortrag Oberschenkelhalsbruch Dr. Schuppan

Frankenberg, 10. Oktober 2018. Der Oberschenkelhalsbruch ist eine häufige Folge von Stürzen. In Deutschland werden pro Jahr etwa 100.000 Fälle registriert. Betroffen sind meist Menschen im Seniorenalter, dabei Frauen vier Mal häufiger als Männer. Noch vor einem Jahrzehnt war die Diagnose Oberschenkelhalsbruch eine Hiobsbotschaft. Doch das hat sich grundlegend geändert. In den vergangenen Jahren sind die Operationsmethoden und die Implantate stetig weiterentwickelt worden.

Der Chefarzt der Klinik für Orthopädie und Unfallchirurgie am Kreiskrankenhaus Frankenberg, Dr. med. Oliver Schuppan, referiert am kommenden Samstag, 13. Oktober 2018 um 15 Uhr im Alloheim Seniorenzentrum Ederbergland über die Behandlungsmöglichkeiten. Besucher sind herzlich willkommen. Eine Anmeldung ist nicht erforderlich.

 

Geriatrie unter neuer Leitung

Frankenberg, 9. Oktober 2018. Ab dem 1. Oktober hat Dr. Steffen Schlee als Chefarzt die Leitung der Klinik für Geriatrie am Kreiskrankenhaus Frankenberg übernommen. „Wir freuen uns sehr, mit Dr. Schlee eine kompetente Persönlichkeit für die erfolgreiche Weiterentwicklung der Geriatrie-Klinik gewonnen zu haben“, betonten die Geschäftsführer des Kreiskrankenhauses Frankenberg und des Stadtkrankenhauses Korbach, Gerhard Hallenberger und Christian Jostes, zur Begrüßung. Auch die Stationsleitung und die neuen Kollegen hießen den neuen Chefarzt herzlich willkommen.

 „Geriatrie ist mir eine Herzensangelegenheit.“ Mit diesen Worten stieg Dr. Steffen Schlee direkt ins Thema ein. „Der Mensch ist mehr als die Summe seiner Organe. Er besitzt eine Seele und ein soziales Umfeld, das Beachtung finden muss, wenn eine Behandlung von nachhaltigem Erfolg sein soll.“

"Wir haben die Ausbildung gerockt“

Frankenberg, 21. September 2018. Im 50. Jahr des Bestehens des Schulzentrums für Pflegeberufe am Kreiskrankenhaus Frankenberg haben 13 Schülerinnen und Schüler ihr Examen absolviert. Der Jubiläumsjahrgang kann direkt ins Berufsleben starten, denn alle haben bereits einen Arbeitsvertrag unterzeichnet. Sechs Prüflinge bleiben dem Kreiskrankenhaus als Mitarbeiter erhalten, sieben Absolventen haben einen Arbeitsplatz im Bereich der Pflege in umliegenden Einrichtungen gefunden.

Die Gesundheits- und Krankenpfleger wurden nach dem bundeseinheitlichen Krankenpflegegesetz ausgebildet und geprüft. Erfolgreich bestanden haben Johanna Beil, Angela Eckel, Carina Heinz, Viviane Hinz, Lena Huber, Lena König, Nadja Müller, Margarita Nadvornyj, Elena Nikitin, Franziska Prause, Steffen Scheerer, Björn Schmitz, Jemima Wagener.

Abschluss zum ersten Einstieg in das Berufsleben

Frankenberg, 24. August 2018. Prüfung bestanden! Die Absolventen im Schulzentrum für Pflegeberufe am Kreiskrankenhaus Frankenberg hatten am Donnerstag (23. August 2018) allen Grund zu Freude: Mit der mündlichen Prüfung konnten sie ihre Ausbildung zur Krankenpflegehelferin bzw. zum Krankenpflegerhelfer erfolgreich abschließen. Erste Gratulanten waren die Mitglieder des Prüfungsausschusses mit dem Vorsitzenden Michael Störmer vom Regierungspräsidium Darmstadt. Ganz besonders freute sich Abdul Ali Ahmadi aus Afghanistan über seinen Abschluss. Und mit ihm Schulleiter Horst Schmitt: „Er hat sich voll in den Kurs integriert und eine sehr erfolgreiche Ausbildung absolviert. Außerdem ist der junge Mann bei den Patienten sehr beliebt.“

Starkes Signal für größte Klinik für Gynäkologie und Geburtshilfe im Landkreis

Frankenberg, 20. August 2018. Die junge Familie im Mittelpunkt: Das Kreiskrankenhaus Frankenberg öffnete am Samstag die Türen für alle interessierten Besucher, um die größte Klinik für Gynäkologie und Geburtshilfe im Landkreis Waldeck-Frankenberg der breiten Öffentlichkeit vorzustellen. Von Klein bis Groß kamen weit über hundert Gäste, um sich die rundum erneuerten Räumlichkeiten live und in Farbe anzuschauen. Drei Millionen Euro sind in die Sanierung der Kreißsäle, der Station und gynäkologische Ambulanz investiert worden. „Zu Recht“, betonte Landrat Dr. Reinhard Kubat bei der Begrüßung. „Es gibt gar keinen Zweifel daran, dass wir an dieser Einrichtung festhalten. Möge immer ein positiver Segen über der Geburtshilfe liegen.“

Geniale Technik, die unter die Haut geht

Frankenberg, 15. August 2018. Jeder Schlag zählt. Ein Leben lang. Rund um die Uhr arbeitet das Herz: Es pumpt Blut durch unseren Körper und versorgt Organe und Gewebe mit Sauerstoff. Als Motor für den Blutkreislauf bildet dieses etwa faustgroße Organ die Grundlage unseres Lebens. Wenn das Herz aus dem Takt kommt, kann ein Herzschrittmacher helfen: Seit 60 Jahren werden die „Lebensretter“ bei Patienten mit Herzrhythmusstörungen eingepflanzt. Das Kreiskrankenhaus Frankenberg gehört in der Region Nordhessen zu den Kliniken mit der größten Implantationserfahrung: Vor wenigen Tagen hat das Team um Kardiologie-Chefärztin Dr. Elisabeth Pryss den zweitausendsten künstlichen Schrittmacher eingesetzt.

Einladung zum Blick hinter die Kulissen

Frankenberg, 14. August 2018. Die größte Geburtsklinik im Landkreis Waldeck-Frankenberg erstrahlt in neuem Glanz: Das Ergebnis der umfangreichen Modernisierung und Renovierung im Kreiskrankenhaus Frankenberg kann sich sehen lassen und am kommenden Samstag, 18. August, beim Tag der Offenen Tür der Klinik für Gynäkologie und Geburtshilfe besichtigt werden.
Werdende Eltern und alle Interessierten sind in der Zeit von 10 bis 16 Uhr herzlich willkommen, um die Geburtsstation und das Team kennen zu lernen. Chefarzt Dr. Volker Aßmann und sein Team laden zu Führungen ein: Bei den Rundgängen durch die neugestalteten, farbenfrohen Zimmer der Mutter-Kind-Station und die drei Kreißsäle ist Zeit für alle Fragen rund um die Geburt und / oder andere Themen.

Mutter-Kind-Station wie neugeboren

Frankenberg, 20. Juli 2018. Wie neugeboren – so sieht die Mutter-Kind-Station im Kreiskrankenhaus Frankenberg aus. Seit Beginn der umfangreichen Bauarbeiten im Frühjahr 2017 ist die Klinik für Gynäkologie und Geburtshilfe in der dritten Etage komplett auf den neuesten Stand gebracht worden. Am Donnerstag, 26. Juli wird die neue Station 11 wieder in Betrieb genommen. Alle Interessierten sind willkommen beim Tag der Offenen Tür, der am Samstag, 18. August, stattfinden wird.